Weihnachten: Die Deutschen sparen eher beim Baum, als beim Essen

f2m-bub-KW50_Weihnachtstafel

Eine neue Mintel-Umfrage zur Adventszeit zeigt: Durch die steigenden Lebenshaltungskosten sehen sich 49 % der Deutschen dazu gezwungen, dieses Weihnachtsfest günstiger zu gestalten, beispielsweise durch Verzicht beim Weihnachtsbaum. Weitere 51 % der Befragten stecken auch bei Geschenken zurück. Der Studie zufolge spüren 76 % der Verbraucher die andauernden Preissteigerungen bei Lebensmitteln. Trotzdem, so Mintel, das Weihnachtsessen ist in Deutschland heilig. Mehr als die Hälfte (56 %) aller Befragten gibt an, für den Festschmaus und die dazu passenden Getränke ihre üblichen Weihnachtsausgaben nicht ändern zu wollen. Hoch im Kurs stehen dabei allerdings die Discounter: Fast die Hälfte (47 %) aller Studienteilnehmer kauft aufgrund steigender Preise bei Aldi, Lidl, Netto & Co ein. Ähnlich viele (49 %) greifen in diesem Jahr im Supermarkt verstärkt zu Eigenmarken.

Bild: © AdobeStock