Valora führt neue Sparte ein: „Vorbereitung auf Wachstum“

f2m-bub-KW08-Valora_Philipp_Angehrn

Am 1. März 2023 führt Valora in der Geschäftseinheit Retail Deutschland die neue Sparte „Convenience Deutschland & International Service Stations“ ein. Damit bereite man sich auf weiteres Wachstum im Geschäft mit Convenience Stores und Tankstellenshops vor, teilt das Unternehmen mit. Die Verantwortung für die neue Sparte übernimmt Philipp Angehrn, der auch in der Geschäftsleitung von Valora Retail Deutschland Einsitz nehmen wird. Der Betriebsökonom ist seit 2017 bei der Valora Gruppe und leitet seit rund drei Jahren die Retail Operations, für die er auch weiterhin verantwortlich bleibt. Zuvor war er während fast zwei Jahrzehnten in der Unternehmensberatung tätig, zuletzt als Managing Partner von Roland Berger Zürich. In seiner neuen Funktion ist er für die Geschäftsentwicklung und den Betrieb der Convenience Stores in Deutschland – mit den Formaten ServiceStore DB, U-Store und avec – und der Tankstellenshops international zuständig. Die zweite Sparte mit den Formaten cigo, k kiosk und Press & Books wird wie bisher von Lars Bauer als Mitglied der Geschäftsleitung von Valora Retail Deutschland geführt.

Bild: Philipp Angehrn © Valora