Swiss granum: Ernteschätzung für die Schweiz

f2m-bub-KW35-pexels_DESPIERRES_Cécile

Swiss granum, die Schweizer Branchenorganisation Getreide, Ölsaaten und Eiweisspflanzen, hat Mitte August gestützt auf Rückmeldungen von 28 Sammelstellen eine Einschätzung der Erntesituation 2022 vorgenommen. Diese Sammelstellen bilden zusammen 38% des Schweizer Marktes für Gerste, 47% für Brotweizen und 60% für Raps ab.
Gestützt auf die Erhebung wird bei Brotweizen eine Erntemenge in der Größenordnung von 375.000 bis 405.000 Tonnen geschätzt. Stand heute kann der größte Teil davon als backfähiger Brotweizen gemäß swiss granum Übernahmebedingungen bezeichnet werden. Die erwartete Brotweizenmenge liegt somit unter dem Durchschnitt der Erntemengen der Jahre 2018 bis 2020. Dieser belief sich inklusive deklassierte und nicht backfähige Menge auf rund 417.000 Tonnen.
Es handelt sich um eine provisorische Einschätzung, da die Übernahme der Brotweizenernte bei der Erhebung noch nicht komplett abgeschlossen war und die Aufbereitung des Brotweizens in den Sammelstellen noch erfolgen wird. Die Übersicht von Roggen und Dinkel zum Gesamtbild Brotgetreide steht ebenfalls noch aus. Eine Einschätzung der Weizenqualität erfolgt zu einem späteren Zeitpunkt anhand der Erntequalitätserhebung von swiss granum.

Bild: © pexels/DESPIERRES Cécile