Leipziger Lerche in XXL gebacken

f2m-bub-KW17-Leipziger_Lerche

Die Leipziger Innungs-Bäcker Tom und Hans-Peter Eßrich, Geschäftsführer der Bäckerei Eßrich, haben die weltweit größte und schwerste „Leipziger Lerche“ gebacken. Das bestätigte das „Rekord-Institut“. Roland Ermer, Landesobermeister der sächsischen Innungsbäcker: „Die Brüder Eßrich haben sich mit der XXL „Leipziger Lerche“ ein kleines Denkmal gesetzt. Eine 163 kg schwere Lerche mit 75 cm Durchmesser zu backen ist eine richtige backtechnische Herausforderung.“ Die Riesen-„Leipziger Lerche“ wurde auf der Landwirtschaftsausstellung „Agra 2022“ in Leipzig präsentiert.
Üblicherweise hat das Gebäck einen Durchmesser von etwa sieben bis neun Zentimetern. Der Boden kann aus Mürb- oder Blätterteig bestehen, die Füllung aus einer Marzipan- oder Persipanmasse. Oben auf die Lerche kommt ein Kreuz aus dem Teig, der für den Boden verwendet wird. „Leipziger Lerchen“ ist eine geschützte Wortmarke. Markeninhaber ist der Landesinnungsverband Saxonia des Bäckerhandwerk Sachsen.

Bild: Die Urkunde für die weltweit größte Leipziger Lerche wird Tom Eßrich (l.) und Hans-Peter Eßrich (3.v.l) überreicht © Akademie Deutsches Bäckerhandwerk Sachsen