Erntebrot erneut insolvent

f2m-bub-KW49-pexels_Karolina_Grabowska

Die Erntebrot GmbH in Döbeln ist erneut in Schwierigkeiten. Am 8. Dezember ordnete das Amtsgericht Chemnitz die vorläufige Insolvenz an. Die Bäckerei war laut Leipziger Volkszeitung bereits zweimal insolvent, 2016 und zuletzt im Juli 2019. Das zweite Insolvenzverfahren wurde im Juni 2021 aufgehoben. Für das zweite Halbjahr 2021 hätten die Geschäftsführer der Zeitung zufolge den Verlust auf 108.000 EUR und die Zahl der Mitarbeiter auf 104 beziffert. Nach Informationen von sächsische.de sei geplant, den Umsatz in diesem Jahr im Vergleich zu 2021 deutlich zu erhöhen auf 4 Mio. EUR. 2018 lag er den Angaben zufolge noch bei rund 6,3 Mio. EUR, 2020 bei fast 5 Mio. EUR. Laut Firmenwebsite gehören zu Erntebrot neben dem Werksverkauf zehn Filialen.

Bild: © pexels/Karolina Grabowska