Cetravac AG und bakeXperts: Vakuumtechnologie für Polen

Giko-Inhaber Andrzej Giolbas und Adolf Cermak, Gründer der Cetravac AG sowie von bakeXperts

Mit Beginn des neuen Jahres vertritt das auf die Bäckereitechnik spezialisierte Handels- und Serviceunternehmen Giko aus Tarnowskie Góry die beiden Schweizer Unternehmen Cetravac AG und bakeXperts exklusiv auf dem polnischen Markt. Ein entsprechender Vertriebs- und Servicevertrag wurde von Giko-Inhaber Andrzej Giolbas und Adolf Cermak, Gründer der Cetravac AG sowie von bakeXperts, Mitte Dezember unterschrieben.

Die Cetravac AG gilt in Deutschland ebenso wie international als Marktführer im Bereich der Vakuumkonditionierung. Der Einsatz der Vakuumtechnologie zur extrem schnellen Kühlung der teilgebackenen Produkte von innen nach außen macht es Mikroorganismen und Schimmelsporen nahezu unmöglich, sich auf den warmen Gebäcken anzusiedeln und zu vermehren. Die Produkte behalten zudem ihr Volumen und ihre Form, zeigen keine Setzfalten, die Retrogradation wird erheblich verzögert. Bei Plunder und Blätterteigprodukten wächst das Volumen durch die Vakuumanwendung sogar und bleibt bis zum Verzehr stabil.

Wichtiger denn je ist aber das enorme Potential zur Einsparung an Strom und Gas. Durchschnittlich 15 bis 40 % (je nach Produkt) kürzere Backzeit, die Lagerfähigkeit bei Umgebungstemperatur statt im Froster (teilgebackene Ware) und „Ready to Eat-Backwaren“, ein von Cetravac erfundener Back-und Kühlprozess, machen deutliche Qualitätsverbesserung bei nicht weniger deutlichen Kostenreduzierungen möglich.

Das im schweizerischen Altstätten angesiedelte Unternehmen hat in jahrelanger praxisnaher Forschung den gesamten Verfahrensweg für Hunderte von Backwaren in zahlreichen Variationen analysiert. Darauf aufbauend hinterlegt Cetravac in seinen Anlagen eine Prozeßsteuerung, die genau auf den Betrieb, seine Produkte und ihre Anforderungen zugeschnitten ist – einer der Gründe dafür, dass viele Markt- und Meinungsführer unter den deutschen Filialisten auf Cetravac setzen.

bakeXperts, wie die Cetravac AG von Adolf Cermak gegründet, revolutioniert zurzeit den Markt der Ladenbacköfen in Westeuropa mit dem UDO (Univac-Doppelback-Ofen UDO). Der UDO backt schneller als alle bisher dagewesenen Ladenöfen, liefert anhaltende Frische ebenso wie stabiles Volumen und verursacht deutlich weniger Energie- und Personalkosten. Möglich macht das die Vakuumtechnologie, die sowohl zum Backen wie zum Abkühlen auf Verzehrtemperatur genutzt wird. Einsetzbar ist der UDO für tiefgekühlte grüne Teiglinge ebenso wie für vorgegarte, halbgebackene Ware, egal ob sie tiefgekühlt oder ambient gelagert waren. Bei Snacks und Pizzen bleibt der Boden im UDO kross und die Füllung fluffig. Das liegt schlicht und einfach daran, dass die Wasserbilanz in den derart gebackenen Produkten gesteuert werden kann, was Saftigkeit und Frischeindruck sichert. Auch Großbrote lassen sich mit dem UDO binnen Minuten im Laden fertigbacken und sofort schneiden.

Firmengründer Adolf Cermak sieht im Markteintritt in Polen die logische Ergänzung der bisherigen Vertriebsaktivitäten von Cetravac AG und bakeXperts, die sich bislang auf Skandinavien, Westeuropa und Großbritannien konzentrieren. Cermak: „Der polnische Markt mit der Dualität von Handwerk und Industrie ähnelt in seiner Struktur den Märkten in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Beide Marktsegmente können abgestimmt auf ihre Prozesse mit beiden Vakuumtechnologien Zeit und Energie sparen und gleichzeitig Produktionsverluste reduzieren.“

Die Firma Giko wurde 1993 in Tarnowskie Góry in Schlesien gegründet. Die Tätigkeit von GIKO bezieht sich auf die Lieferung, Montage und den Service von Öfen und Maschinen für Bäckerei und Konditorei. Im Hinblick auf die Versorgung von Bäckerei- und Konditoreibetrieben in Polen mit der besten und zuverlässigsten Ausrüstung arbeitet sie mit den größten Markenherstellern zusammen, wie z. B.: Heuft Gmbh – Thermoölöfen und Ice Cool – Kälteanlagen für Bäckereien und Konditoreien.

Bild: (v.l.) Giko-Inhaber Andrzej Giolbas und Adolf Cermak, Gründer der Cetravac AG sowie von bakeXperts © cetravac